Besucher

Heute 9
Diese Woche 261
Dieser Monat 1442
Gesamt 96734

Willkommen auf der Homepage

des Frauenkreis Ummendorf

 

 

Frauenfasnet 2019 „Reif für die Insel“ – Nachlese

Am Gompigen Donnerstag, 28. Februar 2019 war es endlich wieder soweit und die traditionelle Frauenfasnet
konnte in der ausverkauften Gemeindehalle starten.

Margot und Ingrid begrüßten die vielen fantasievoll gekleideten Frauen, die aus nah und fern
gekommen waren und die Jugendgarde eröffnete in ihren tollen blau-weißen Kostümen das
bunte Programm.

Dass auch ein erfahrener Professor der Psychologie mal nach einer anstrengenden Therapiesitzung
„Reif für die Insel“sein kann, zeigte sich im ersten Sketch „Einfach irre“. Vier Patienten mit ihren
Problemen nahmen an der Sitzung teil, aber es war nicht ganz so einfach für ihn, sie zu therapieren.
Da half nur noch eine Hypnose…

Die Umlachperlen waren wie im Jahr 2018 auch wieder gern gesehene Gäste. Sie besangen in ihrem
Lied, dass ihnen der Schnaps nicht gut tat und sorgten damit für eine ausgelassene Stimmung.

Und wie im richtigen Leben soll es schon mal vorkommen, dass der Herr des Hauses lieber zuhause
auf dem Sofa bleiben möchte, als mit seiner Gattin ein Theater zu besuchen.
Im Sketch „D´r Otto moss futt“ machte er darüber seinem Unmut Luft.

Nachdem nun allen klar war, dass nur ein Ortswechsel dem Alltagsstress helfen kann, lud die
„Schwoba-Weib-Ä´rline“ mit ihrem Tanz zu einem Flug in die weite Welt ein.

Und im Sketch „Darf´s ein bisschen Meer sein?“ rettete sich ein Ehepaar nach ihrer missglückten
Kreuzfahrt auf eine einsame Insel und aus Henriette wurde Lola, o la la…

Die darauffolgende Tanzchoreografie „Stress ade – Honolulu isch schee“ zeigte eine tolle Darbietung
und Verwandlung der Tänzerinnen von gestressten Sekretärinnen in wunder-schöne Mädchen der
Inselwelt Honolulu.

Aber die Trauminsel hatte auch ihre Überraschungen, die Südsee-Piraten (alias die TSV Förderturngruppe)
tauchten auf einmal auf und zeigten, untermalt von flotten Piratensongs, ihre tolle akrobatischen Show
auf der Bühne.

Im Sketch „Zimmer frei“ empörte sich eine resolute Dame über ihr gebuchtes Zimmer,
das so gar nicht ihren Vorstellungen entsprach.

Und wie jedes Jahr wurde die Showtanzgarde Ummendorf mit großer Spannung erwartet.
Mit ihrem Tanz „Medusa“ fühlte man sich förmlich von den vielen Schlangen umzingelt. Die
Choreografie war absolut gelungenund das Publikum forderte, so wie bei den anderen Tänzen
auch, eine Zugabe. Dass mit „All inclusive“ kein Flug ins Weltall gemeint ist, musste in einer
Begegnung zweier Freunde geklärt werden.

Im letzten Sketch „So a Bloag“ wurden zwei Urlauber ihres Schlafes beraubt. Fünf hungrige
Schnaken fanden den Weg ins Schlafzimmer und sorgten mit ihrer unaufhörlichen Suche nach
Nahrung für viele Lacher. Doch leider war die letzte große Attacke auf die Schlafenden keine gute
Idee … den Schnaken wurde mit einer großen Klatsche der Garaus gemacht und damit endete
wieder einmal ein großartiges und abwechslungsreiches Programm der Frauenfasnet 2019.

Hervorragend musikalisch unterstützt wurde der Abend von DJ „ShoR-T“. Er sorgte in den
Bühnenumbauphasen während dem Programm mit Schunkelrunden und Polonaise für gute Stimmung
im Publikum und nach dem Programm für eine volle Tanzbühne. In der Strand-Bar gab es eine tolle
Auswahl an leckeren Cocktails und man fühlte sich wie auf einer tollen Insel irgendwo in der weiten
Südsee. Margot und Ingrid führten durch das Programm und bedankten sich am Schluss bei allen
Mitwirkenden und bei den Gästen. Wir freuen uns schon heute auf ein
Wiedersehen am 20. Februar 2020.

Euer Fasnetsteam vom Frauenkreis Ummendorf e.V.